Marcus Anderson

Marcus Anderson

Antigua Winds

Der Saxophonist und Sänger Marcus Anderson tritt regelmäßig vor allem im Südosten der Vereinigten Staaten auf und teilte die Bühne schon mit Künstlern wie Nenna Freelon, Marcus Johnson, Bob Baldwin, Eric Darius, Ken Navarro, Malcolm Jamal Warner und Livingston Taylor. Für Kirk Whalum, Gerald Albright, George Duke, Everette Harp, David Dyson, Chip Shearin und Layla Hathaway, um nur Einige zu nennen, hat er bereits als Opening Act gespielt.

Marcus ist kein Antigua-“Neuling“ - seit über 11Jahren spielt er bereits bei Auftritte und Aufnahmen Alt-, Tenor- und Sopransaxophone von Antigua. Kürzlich wurde er nun auch als offizieller Endorser aufgenommen und spielt zur Zeit das PRO Power Bell Altsaxophon AS4240BG.

Marcus Anderson, in Spartanburg South Carolina geboren, begann bereits im Alter von 12 Jahre Saxophon zu spielen. Er wuchs mit seinen sechs Geschwistern in einer sehr musikalischen Familie auf, beide Elternteile sangen regelmäßig und so wurde sein musikalisches Talent bereits früh gefördert. „Gospel music is where I get the expression and the feeling I put towards my own music“, sagt Anderson. Aber es war sein Vater, der ihn in den damals aufkommenden Musikstil des sogenannten Smooth Jazz einführte.

Marcus Anderson, Jazz-Absolvent am North Carolina Central University, ist auch Mitglied des weltberühmten Jazz Ensemble von Dr. Ira Wiggins. Er bewarb sich für die HBCU National All-Star Band, wo er in drei aufeinanderfolgenden Jahre das Tenorsaxofon spielte.

Auf einen Blick:
Herkunft:
Vereinigte Staaten von Amerika
Genre:
Jazz, Nu Jazz, R&B